Die 3D-Technik liegt schwer im Trend und bisher war hier LG ein einsamer Vorreiter im Smartphone-Segment. Nun scheint es so, als ob auch andere Unternehmen auf diese innovative Technologie setzen wollen. Die Gerüchte um ein von HTC geplantes Gerät mit 3D-Technik verdichten sich. Vermutlich wird schon am kommenden Donnerstag auf der CTIA das neue HTC EVO 3D vorgestellt werden.

Ersten Gerüchten zufolge soll das 3D-Smartphone von HTC für den US-amerikanischen Markt konzipiert worden sein. Ob es auch auf dem deutschen Markt erhältlich sein wird, steht derzeit noch nicht fest. Die Gerüchteküche munkelt derzeit darüber, dass das EVO 3D eine sehr hohe Bildschirmauflösung haben soll und mit einem Dual Core-Prozessor ausgestattet sein wird. Im Internet tauchten neben einem Foto auch schon erste technische Daten auf, die Aufschluss darüber geben, dass das Smartphone wahrscheinlich vorerst nur in Amerika vertrieben werden soll. Es soll nämlich 4G-Funk haben, der nur in den USA üblich ist. Darüber hinaus wird auch der Akku des EVO 3D durch Hochleistung und seine Langlebigkeit glänzen.

Das EVO 3D von HTC wird vermutlich einen 4,3 Zoll großen Touchscreen bekommen und mit 960×540 Pixel auflösen. In seinem Inneren wird ein 1,2 GHz Dual Core Snapdragon-Prozessor von Qualcomm takten. Als Betriebssystem ist Android 2.3 Gingerbread installiert, und das Gerät arbeitet mit einer Sense-Oberfläche. Daneben wird es auch zwei 5 Megapixel-Kameras auf der Rückseite des Smartphones geben, um Fotos und Videos in 3D-Technik aufzunehmen. Die Frontkamera des EVO 3D hat 1,3 Megapixel. Das Smartphone hat einen 1 GB starken RAM und 4 GB internen Speicher. Die Akkuleistung ist mit 1730mAH ausgezeichnet.

Das Smartphone wird WiFi, WLAN und Bluetooth unterstützen und verfügt über einen microSD-Slot um den Speicher auf maximal 32 GB zu erhöhen.

Wir berichten täglich über alle Neuigkeiten zu Smartphones & Tablets. Immer up2date bleibst du ganz einfach:

Klicke den "Gefällt mir"-Button unserer Facebook-Fanseite, cycle unsere Google+ Page oder folge uns einfach auf Twitter