Noch steckt der Markt für Tablets in den Kinderschuhen, denn Prognosen zufolge, wird für das Jahr 2011 ein regelrechter Boom auf dem Tablet-Markt erwartet. Um bis zu 200 Prozent soll der Absatz noch in diesem Jahr gesteigert werden.

Ganz oben auf der Abschussliste der wachsenden Konkurrenz steht das iPad von Apple. Eine regelrechte Flut an neu entwickelten Tablet-Geräten stürmt auf die Kunden los und verleiht dem Geschäft einen enormen Aufschwung. Wie Marktforscher von Displaysearch kürzlich aufzeigten, gewinnt das Geschäft “gewaltig” an Dynamik. Die Analysten sprechen von einem Volumen von fast 56 Millionen verkaufter Geräte. Und obwohl die Wachstumsraten in den nächsten drei Jahren vergleichsweise an Kraft verlieren werden, bauen die Tablets am mobilen PC-Markt weiter aus. Somit wird die Markteinführung vieler iPad-Konkurrenten, die in den kommenden Wochen und Monaten vorgestellt werden, für eine Verschiebung der Machtverhältnisse im Computer-Geschäft sorgen. Als derzeit größte Apple-Konkurrenten gelten die mit Googles Betriebssystem Android ausgestatteten Modelle. Bis zum Jahr 2014, so rechnen die Marktforscher hoch, werden mehr als 172 Millionen Stück Tablets verkauft sein.

Markant sind auch die Daten einer Studie des US-Marktforschers IDC, der zufolge alleine in den letzten drei Monaten des Vorjahres insgesamt 100,9 Millionen Smartphones verkauft wurden, was einem Plus von 87,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht. Im Jahresschnitt haben aber noch immer PCs, mit 346,2 Millionen verkaufter Geräte gegenüber 302,6 Millionen verkaufter Smartphones, die Nase vorn.

Wir berichten täglich über alle Neuigkeiten zu Smartphones & Tablets. Immer up2date bleibst du ganz einfach:

Klicke den "Gefällt mir"-Button unserer Facebook-Fanseite, cycle unsere Google+ Page oder folge uns einfach auf Twitter