Im Rahmen eines Branchentreffens in Davos (Schweiz) sagte Wang, dass der Mobilfunkstandard TD-LTE (Long Term Evolution) der Nachfolger von UMTS sei. Mit dieser Technologie, die sich schon seit 10 Jahren in der Entwicklung befinden soll, sind Bandbreiten von bis zu 150 Mbit/Sekunde möglich. Zudem werden die Mobilfunkanbieter entlastet, da lediglich ein Funkturm notwendig wäre. Dieser könnte für den Internetzugang in einem Umkreis von 100 Kilometern ausreichen.

Der Standard TD-LTE weicht vom herkömmlichen LTE in wesentlicher Form ab. Diese von China Mobile entwickelte Basis macht den Download- und Uploadkanal überflüssig. Das Hoch- sowie das Herunterladen erfolgt so über nur einen Kanal. Für die Ansteuerung von LTE und TD-LTE ist lediglich ein Chip erforderlich.

Der Apple-Interims-Chef Tim Cook stimmte der Integration der LTE-Technologie in diverse Handy-Modelle allerdings nicht zu. Die bereits auf dem Markt erhältlichen iPhones hätten zu stark anpasst werden müssen, so Cook. Jetzt bleibt es wohl vorerst Gerüchten überlassen, ob eventuell das iPhone 5 mit der neuen Technik ausgeliefert wird.

Werbepause Jetzt das iPhone 5S & iPhone 5C kaufen! Base und simyo bieten das iPhone 5S und iPhone 5C noch nicht an.

Apple-Fan? Dann freuen wir uns auf Dich in unserer Facebook-Community. Bleib mit uns up2date in Sachen iOS-/Cydia-Apps, iOS 6 Jailbreak sowie iPhone 5 und Co.!

Zusätzlich sind wir aktiv auf Twitter und Google+.