Bereits vor fast einer Woche gab es viele Spekulationen über das neue Tablet “Flyer” aus dem Hause HTC. Der norwegische Blog Amobil wurde nun auch über technische Einzelheiten informiert. So soll das Modell ein 7-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1.024 mal 600 Pixeln besitzen. Im Gehäuse werckelt der leistungsstarke Qualcomm-MSM8255-SoC-Prozessor, der bereits im bekannten HTC Desire HD zum Einsatz kommt. Somit würde das Gerät, anders wie bei den meisten Herstellern, mit nur einen Prozessorkern zurecht kommen.

Das HTC Flyer unterstützt keine Sprachdienste im gewohnten Sinne, obwohl es mit einem UMTS/HSPA-Modul ausgestattet ist. HTC plant dafür die Nutzung von Skype. Diese Tatsache ist sehr außergewöhnlich, sollte jedoch dem Nutzer viele Vorteile bieten, da er auf eine Applikation zurückgreifen kann, welche sich in jahrerlanger Entwicklung befindet und entsprechend sehr ausgereift und benutzerfreundlich ist. Eine Kamera auf der Vorderseite stünde auf jeden Fall dafür zur Verfügung. Auch auf der Rückseite befindet sich eine 5-Megapixel-Kamera mit LED-Blitz, welche gute Fotoaufnahmen ermöglichen wird.

Ausgeliefert wird das Flyer mit einer Custom-Bedienoberfläche, bei der es sich vermutlich um eine angepasste Variante der HTC-Sense-Oberfläche handelt. In Frage steht, ob dies eine neu entwickelte oder nur eine veränderte Oberfläche des bekannten Modells ist. Als Betriebssystem wird die Android 2.3 (Gingerbread) angegeben.

Falls aber das Erscheinungsdatum des Motorola Xoom für Februar realisiert wird, könnte ebenso Android 3.0 (Honeycomb) Anwendung finden, da diese Version zum geplanten Erscheinungstermin im März dann auch zur Verfügung stünde. Spätestens auf der MWC im Februar wird diesbezüglich etwas Licht ins Dunkle kommen.

Wir berichten täglich über alle Neuigkeiten zu Smartphones & Tablets. Immer up2date bleibst du ganz einfach:

Klicke den "Gefällt mir"-Button unserer Facebook-Fanseite, cycle unsere Google+ Page oder folge uns einfach auf Twitter