Was für eine peinliche Ehrung erhält Apple in den letzten Zügen des Jahres 2010 durch den Nachrichtensender CNN. Der hat nämlich die zehn schlimmsten, technischen Reinfälle des Jahres gekürt und diese Liste wird ausgerechnet vom iPhone 4 angeführt. Das eigentlich ziemlich erfolgreiche Smartphone hat vor allem wegen seines schlechten Antennenempfangs und dem schlechten Umgang von Apple mit diesem Problem den ersten Platz erobert.

Die Antenne ist so etwas wie die Achillesferse des iPhone 4. Während es mit Leistungsfähigkeit und Innovativität überzeugt – immerhin wurde es 2010 etliche Millionen Mal verkauft und es gibt ellenlange Wartelisten – hat die Antenne schon immer Probleme gemacht. Es gab nämlich nur selten wirklich guten Empfang. Apple selbst hat die Sache dann nicht besser gemacht, indem das Unternehmen ein Problem schlichtweg ausschloss und erst nach langem Drängen behauptete, dass ein Softwarefehler – und somit nicht Apple – dran schuld sei. Es dauerte mehrere Wochen, ehe das Unternehmen schließlich einräumte, dass die Hülle des iPhone für das Problem verantwortlich sei und entsprechende Gegenmaßnahmen ergriff. Der Vorfall war so peinlich, dass CNN schon von Antennagate spricht.

Ein Wermutstropfen für Apple: Das Unternehmen ist nicht der einzige Hersteller von Handys, der es ins Ranking geschafft hat. Auf Platz drei beispielsweise befindet sich Microsoft mit seinem Handy Kin, das nach sechs Wochen wieder vom Markt genommen wurde. Die Verkaufszahlen waren einfach zu schlecht.

Werbepause Jetzt das iPhone 5S & iPhone 5C kaufen! Base und simyo bieten das iPhone 5S und iPhone 5C noch nicht an.

Apple-Fan? Dann freuen wir uns auf Dich in unserer Facebook-Community. Bleib mit uns up2date in Sachen iOS-/Cydia-Apps, iOS 6 Jailbreak sowie iPhone 5 und Co.!

Zusätzlich sind wir aktiv auf Twitter und Google+.