Im Netz tauchte bei Owened (via The Verge) eine e-Mail von Nuance auf, die an alle Mitglieder des NDEV Programms gerichtet war, die den Sprachdienst SpeechKit 1.4.5 nutzen.

Diese Technologie wird vom Sprachassistenten Siri zur Spracherkennung genutzt. Nuance ist also ein zwangsweise gut informierter Entwicklungspartner Apples. Die Release-Information könnte daher tatsächlich der Wahrheit entsprechen.

Nuance eMail iOS 7

Laut der e-Mail von Nuance könnte Apple iOS 7 also direkt nach der Vorstellung der neuen iPhone-Generationen, dem iPhone 5S und iPhone 5C, veröffentlichen.

Allerdings könnte der Begriff GA (general availability) mit GM (Golden Master) verwechselt worden sein, schließlich bittet Nuance im Anschluss an den Release der “GA”-Version seine Entwickler, den Sprachservice zu testen. Dieses Testing macht eigentlich nur Sinn, solang noch kein globaler Release stattgefunden hat. Andernfalls hat man schließlich keine Möglichkeit mehr, die eventuellen Probleme mit dem Sprachdienst zu beheben.

Eine GM-Version wird traditionsgemäß eine Woche vor dem finalen Release veröffentlicht. Die iOS 7 GM erwartet uns damit also entweder direkt am 1. September oder tatsächlich zur iPhone 5S Keynote am 10. September. Sollte Letzteres der Fall sein, so würde die iOS 7 Final am 20. September veröffentlicht werden. Der 20. September gilt übrigens auch als möglicher Verkaufsstart für das iPhone 5S.

Neue Informationen zum Thema "iOS 7" erhälst du am schnellsten auf unserer Facebook-Fanpage. Auch auf Twitter oder Google+ versorgen wir Euch mit allen wichtigen News.