Das Startup Boxee entwickelt und produziert eine Set-Top Streaming-Box, um Medieninhalte auf einen TV bzw. auf andere Geräte streamen zu können. Das israelische Unternehmen soll nun laut einem Bericht von The Marker von Samsung für 30 Millionen US-Dollar (23,15 Mio. Euro) aufgekauft wurden sein. Alle 40 Mitarbeiter sollen weiterhin beschäftigt werden.

Boxee TV Box

Ein weiterer Bericht von The New York Times bestätigte die Aussagen The Marker‘s. Laut einem Pressesprecher Samsungs sollen die Ingenieure Boxee´s künftig auch an Samsungs eigenen Produkten mitarbeiten, um z.B. Userinterfaces zu optimieren. Samsung besitzt nämlich schon jetzt diverse ähnliche Media-Streaming Geräte wie z.B. HomeSync. Wirklich erfolgreich waren die Südkoreaner damit bislang jedoch nicht wirklich.

Boxee Wohnzimmer

Nicht zuletzt könnte die Technologie von Boxee auch in künftigen Smart TVs eingebaut werden, um deren Funktionen zu erweitern. Damit würde Samsung auf die Gerüchte rund um einen HD-TV aus dem Hause Apple reagieren. Schließlich ist der Apple TV laut Tim Cook nur ein “Hobby” Apples, nicht aber die Zukunft des TV-Marktes.

Vielmehr konzentriert sich Apple auf exklusive Content-Deals, um sich von der Konkurrenz abheben zu können. Wenn Apple also tatsächlich mit einem eigenen TV in den TV-Markt einsteigt, dann wohl nur mit einem integrierten, eigenen Video-Streaming-/Musik-Streaming Service. So sollen die Cupertiner angeblich aktuell mit Time Warner in Verhandlung stehen. In diesem Bereich kann Samsung nur auf externe Plattformen zurückgreifen.

Werbepause Das Galaxy S4 hier bestellen: Amazon selbst bietet das Galaxy S4 aktuell noch nicht an.

Wir berichten täglich über alle Neuigkeiten zu Smartphones & Tablets. Immer up2date bleibst du ganz einfach:

Klicke den "Gefällt mir"-Button unserer Facebook-Fanseite, cycle unsere Google+ Page oder folge uns einfach auf Twitter