Gerade eben stellten wir Euch p0sixinjas neues Projekt namens “OpenJailbreak” vor, welches er vor wenigen Tagen als etwas “Größeres als einen iOS 7 Jailbreak” ankündigte. Neben p0sixninja streute auch der bekannte iOS-Entwickler Ryan Petrich neue Informationen zu künftigen Jailbreak-Entwicklungen ins Netz.

Bislang wurde von noch keinem bekannten Hacker bestätigt, dass iOS 7 jailbreakbar ist. Ryan Petrich bestätigte nun mit einem via Twitter veröffentlichten Screenshot einen existierenden iOS 7 Jailbreak. Aus dem Bild ist nämlich eindeutig sein bekannter Jailbreak-Tweak Activator auf eine Beta-Version von iOS 7 zu sehen.

iOS 7 Jailbreak Activator

Allerdings bestätigt der Screenshot zwar die Existenz eines iOS 7 Jailbreaks, nicht aber den Release eines iOS 7 Jailbreaks direkt nach der finalen Freigabe von iOS 7 im September.

Höchstwahrscheinlich basiert der von Ryan Petrich genutzte iOS 7 Jailbreak auf dem unter dem Namen “Failbreak” bekannten Exploit von Chpwn. Dieser wurde schon zu iOS 6 Beta-Zeiten genutzt, um einen Root-Zugriff auf die aktuelle Firmware-Version zu ermöglichen. p0sixninja konnte Chpwns Failbreak sogar mit einem Kernel-Exploit erweitern. Dadurch ist es möglich, den Root-Zugriff direkt beim Start des Geräts zu “installieren”. p0sixninja machte also aus dem einfachen Exploit einen iOS (tethered) Jailbreak für alle Geräte.

Leider benötigt der “Failbreak” jedoch einen Entwickler-Account bei Apple, um ihn nutzen zu können. Er wird daher also nie für alle Jailbreak-Fans veröffentlicht werden.

Da der Screenshot im 16:9 Format vom iPhone 5 stammen muss, liegt dem verwendeten Jailbreak nicht der Bootrom-Exploit limera1n zugrunde, der nur auf älteren Geräten mit A4-Prozessor funktioniert. Limera1n ermöglicht einen tethered Jailbreak auf allen bisherigen und künftigen iOS-Versionen, so auch auf iOS 7. Allerdings wird limera1n unter iOS 7 nur noch iPhone 4-Nutzern helfen. Das iPhone 3GS und der iPod touch 4G werden schließlich nicht mehr unterstützt.

Eventuell nutzt Ryan Petrich schon einen neuen, von p0sixninja entwickelten Userlevel (untethered) Jailbreak. p0sixninja äußerte schließlich noch vor der Vorstellung von iOS 7, dass er genügend Exploits gefunden hätte, um iOS 7 im Alleingang jailbreaken zu können.

Eine unwahrscheinliche vierte Möglichkeit wäre, dass Ryan Petrich auf einen neuen Jailbreak-Exploit aufsetzt. p0sixninja nährte mit seiner “großen” Ankündigungen die Gerüchte über einen neuen Bootrom-Exploit für A5-/A6-Geräte. Letztendlich stellte sich seine Ankündigung aber als neue Open Source-Repo heraus. Entdeckte womöglich sogar Ryan Petrich selbst einen iOS 7 Exploit?

Folgende Exploits könnten Ryan Petrichs iOS 7 Jailbreak also zugrunde legen:
(Wahrscheinlichste zugrunde liegende Exploits zuerst)

  • Chpwns Failbreak
  • Geohots Bootrom-Expliot limera1n
  • iOS 7 Jailbreak von p0sixninja auf Basis von Userlevel-Exploits
  • p0sixninjas angeblich existierender Bootrom-Exploit für A5-/A6-Geräte
  • Ryan Petrichs eigener Exploit

Bis zum Release der iOS 7 Final im September wird auf keinen Fall ein öffentlicher Jailbreak veröffentlicht werden, schließlich möchte man Apple nicht die Möglichkeit geben, die genutzten iOS 7 Exploits zu fixen. Allerdings fanden mehrere Hacker schon vor Monaten einige Exploits in iOS 6, die auch in iOS 7 noch funktionieren sollten. Einem schnellen iOS 7 Release nach der finalen Version im September dürfte also nichts im Weg stehen.

Immer up2date zum Thema iOS 6 Jailbreak beibst du auf unserer Facebook Fanpage! Ein Klick auf Gefällt mir und du bleibst immer auf dem aktuellsten Stand! Als Apple-Fan bist du bei uns richtig aufgehoben!

Zusätzlich sind wir aktiv auf Twitter und Google+.