Der Spieleentwickler aus Indien veröffentlichte schon zuvor Tennis-, Badminton- und Squash-Spiele, die bislang jedoch “nur” per TouchScreen auf dem iPhone zu bedienen waren. Motion Tennis soll ein komplett neues Gameplay bringen und iOS-Spiele damit deutlich interessanter machen.

Screenshots

Rolocule verwendet für die Erkennung der Bewegungen des iPhones seine eigene Game-Engine namens RoloMotion, die der Entwickler wie folgt beschreibt:

…converts your iPhone to a portable Motion Gaming Console using Apple TV. This breakthrough technology realizes the potential of the Apple TV as a complete home entertainment system also optimizing the lags experienced in airplay gaming by using our patented algorithms.

Motion Tennis ist speziell für das iPhone 5 optimiert, funktioniert jedoch auch mit dem iPhone 4/5S, dem iPod touch 4G/5G sowie dem iPad 3/4 und iPad mini. Allerdings sollte beachtet werden, dass die iPads wohl kaum geeignete Geräte für die Motion-Steuerung sind. Weiterhin wird ein Apple TV der zweiten oder dritten Generation sowie ein AirPlay-kompatibler TV benötigt.

Motion Tennis besitzt zudem ein MultiPlayer-Modus, bei dem mehrere Spieler auf dem selben TV spielen können. Natürlich unterstützt das Spiel auch das iOS Game Center, um Erfolge oder Top-Scores abzuspeichern. Rolocule baute in das Game als kleines Gimmick auch einen Kalorien-Zähler ein.

Dieses Spiel ist wieder einmal ein Beispiel dafür, dass sich Apples Smartphones langsam in brauchbare mobile Spielekonsolen verwandeln. Sollten in Zukunft viele weitere ähnliche Spiele folgen, die das iPhone als Motion-Controller einsetzen, werden wohl auch die Verkaufszahlen des Apple TV sprungartig ansteigen.

Wie findet Ihr (die Idee) von Motion Tennis?