Der Handy-Hersteller HTC soll laut Gerüchten ein Superphone mit Android-System und einem 3D-Display im nächsten Jahr herausbringen. Es könnte “vor Ende 2011″ auf den Markt kommen, schreibt das Online-Magazin Techradar und berichtet auch, das HTC der Marktführer in Sachen 3D-Smartphones werden möchte. Seitens Techradar wurden diese Vernutungen noch nicht bestätigt, vorstellbar sind diese allerdings durchaus.

In naher Zukunft könnten 3D-Smartphones von sehr großer Bedeutung für den Handy-Markt werden. Den Anstoß dafür gab der japanische Produzent Sharp, als er im November vergangenen Jahres 2 Android-Modelle mit einem 3D-Display verkündete, die bald ausgeliefert werden. Lange wird es nicht mehr dauern, dann gewinnen auch andere Mobiltelefonhersteller an Interesse ein solches Gerät zu entwickeln. Ähnliche Spekulationen sind auch über Acer und Motorola bekannt.

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten wie der 3D-Effekt auf den Bildschirm erzeugt werden kann. Bei den Sharp-Geräten wird die Parallaxenschranken-Technik eingesetzt, die ebenfalls bei Wackelbildern Anwendung findet. In dem LCD-Display sind sehr kleine vertikale Schnitte vorhanden, die das Licht so leiten, das der Mensch eine räumliche Wahrnehmung empfindet.

Wir berichten täglich über alle Neuigkeiten zu Smartphones & Tablets. Immer up2date bleibst du ganz einfach:

Klicke den "Gefällt mir"-Button unserer Facebook-Fanseite, cycle unsere Google+ Page oder folge uns einfach auf Twitter