Durch den “Niedergang” von Installous bekommen nun andere Dienste große Aufmerksamkeit, die sich nun anschicken, die entstandene Lücke zu füllen. Zwei dieser aufstrebenden Dienste sind Zeusmos und Kuaiyong, die eine einfache Installation von (raubkopierten) Apps sogar auf Geräten ohne Jailbreak ermöglichen. Im Gegensatz zu Installous handelt es sich aber zumindest beim erstgenannten Dienst nicht um einen reinen “Piraterie-Service”, sondern vielmehr um eine Alternative zum iOS 6 Jailbreak bzw. Cydia-Store.

Beide Dienste schaden natürlich wieder einmal den App-Entwicklern, da sie eine 1-Klick Installation von raubkopierten Apps ermöglichen. Da ein Jailbreak keine Vorrausetzung zur Installation der Apps ist, erreichen die Dienste zudem deutlich mehr potenzielle Nutzer als einst Installous und können damit mehr Schaden anrichten.

Allerdings steht hinter Zeusmos ein eigentlich guter Gedanke, so dass wir Euch näher über diesen Dienst informieren möchten. App-Piraterie unterstützen wir jedoch ausdrücklich nicht!

Zeusmos

Der Dienst Zeusmos ist für gejailbreakte iOS-Geräte kostenfrei, für Geräte ohne Jailbreak wird eine Gebühr fällig. Mit dem Abonnement sichert sich der Nutzer einen Zugang zur Cloud von Zeusmos, die viele “gecrackte” Apps beinhaltet samt Nutzungslizenzen enthält. Der gerade einmal 15 Jahre alte Entwickler von Zeusmos erschuf den Dienst jedoch nicht zur Unterstützung von Raubkopierern. Er möchte seinen Nutzern mit dem Dienst nur ermöglichen, Apps vor dem Kauf ausprobieren zu können. Diese “Funktion” des Dienstes werden allerdings wohl nur die Wenigsten nutzen.

Zeusmos

Zur Nutzung von Zeusmos ist zudem ein Entwickler-Account von Apple nötig. Zur Registrierung der iPhones (über die UDID) verweist der Zeusmos-Entwickler auf sein eigenes Projekt UDIDRegistrations.com. Der Kauf einer einzelnen UDID-Registrierung über einen solchen Dienst ist deutlich günstiger als der Kauf eines Entwickler-Accounts von Apple. Dieser kostet normalerweise einmalig 99 US-Dollar und ermöglicht die Registrierung von bis zu 100 Geräten. Die Nutzungsbedingungen der Entwickleraccounts von Apple verbieten allerdings einen Verkauf der UDID-Registrierungen. Die Cupertiner gehen daher mittlerweile gegen derartige Registrierungsdienste vor.

Warum berichten wir über den Dienst, wenn wir App-Piraterie nicht unterstützen? Die Intention des Dienstes ist natürlich nicht die Installation von raubkopierten Apps, sondern Apps, die im AppStore nicht zugelassen werden. Leider kann der Dienst jedoch nicht systemverändernde Apps (z.B. SBSettings oder Winterboard) ohne Jailbreak installieren, da diese einen Root-Zugriff benötigen.

Einen iOS Jailbreak (Root-Zugriff) werden Dienste wie Zeusmos also nie ersetzen können. Dennoch ermöglichen sie für iOS-Nutzer vor allem während langer Wartezeiten auf Jailbreaks (siehe iPhone 5 Jailbreak) ein bisschen mehr Freiheit. Ein ähnlich guter Ansatz ist Weblin, der Apps über ein Safari-Plugin installiert.

Der Entwickler gab gegenüber The Next Web bekannt, dass er mit dem nächsten Update von Zeusmos aktiv gegen App-Piraterie vorgehen möchte.

Kuaiyong

Der chinesische Dienst Kuaiyong bietet einen ähnlichen Service. Auch über ihn lassen sich Apps kostenlos installieren und nutzen. Die Funktionsweise unterscheidet sich jedoch deutlich und zielt einzig auf das Anbieten von (eigentlich) kostenpflichtigen Apps ab. Kuaiyong nutzt Apples Unternehmens-Lizenzen, die eine Installation eines einzigen Appkaufs auf bis zu 100 Geräten zulässt.

Kuaiyong

Über zwei Tools, eines zur Installation der Apps direkt auf den iOS-Geräten und für Desktop-PCs (Installation der iOS-Apps über eine Kabel-Verbindung) verkauft Kuaiyong eine der 100 Lizenzen.

Sicherheits-Experten wie Stefan Esser (bekannt unter dem Pseudonym i0n1c) und Melissa Elliott warnen allerdings vor dem chinesischen Service. Laut Esser könnte dein Gerät bzw. deine e-Mail-Adresse sogar für Kreditkartenspam genutzt werden.

Immer up2date zum Thema iOS 6 Jailbreak beibst du auf unserer Facebook Fanpage! Ein Klick auf Gefällt mir und du bleibst immer auf dem aktuellsten Stand! Als Apple-Fan bist du bei uns richtig aufgehoben!

Zusätzlich sind wir aktiv auf Twitter und Google+.