Laut einem Bericht des taiwanischen Branchenportals DigiTimes, der sich auf Apple-nahe Quellen beruft, soll die nächste iPad Mini-Generation mit einem hochauflösenden Display ausgestattet sein. Aktuell ist jedoch nicht bekannt, ob sich Apple wirklich für die aktuelle Retina-Auflösung der HiDPI Displays entscheidet oder eine neue Auflösung einführt.

iPad Mini Retina Display

Ein Vergleich der Pixeldichten: (Von oben) iPad ohne Retina, iPad mit Retina, iPad Mini.

Das iPad 3 und iPad 4 lösen aktuell 2.048 x 1.536 Pixel auf und kommen so auf Grund des 9,7 Zoll großen Displays auf 264 dpi. Sollte Apple dies Auflösung auch für das iPad Mini mit seinem 7,9 Zoll kleinen Display umsetzen, so würde dieses eine Pixeldichte von 324 dpi besitzen.

Apple könnte sich natürlich auch für eine etwas kleinere Auflösung entscheiden, um die 264 dpi der “großen iPads” beizubehalten. Dies würde allerdings den Nachteil mit sich bringen, dass App-Entwickler ihre Apps für eine weitere Auflösung optimieren müssen. Dieses Szenario gilt daher als sehr unwahrscheinlich.

Weiterhin behaupten die Quellen, dass Apple in kommenden iPad-Generationen nur anstatt des Dual LED-Backlight Systems nur noch eine LED Backlight Bar nutzen wird. Dadurch soll das Gewicht, die Dicke und der Batterieverbauch gesenkt werden. Allerdings könnte die Darstellungsqualität unter der Änderung leiden.

Werbepause iPad Mini Zubehör hier bestellen: Internet-Tarife für das iPad Mini: * *Nur die Deutsche Telekom kann LTE für das iPad Mini anbieten.

Apple-Fan? Dann freuen wir uns auf Dich in unserer Facebook-Community. Bleib mit uns up2date in Sachen iOS-/Cydia-Apps, iOS 6 Jailbreak sowie iPhone 5 und Co.!

Zusätzlich sind wir aktiv auf Twitter und Google+.