Laut einem neuen Bericht von Bloomberg, bestätigen Amazon-nahe Quellen, dass der größte Onlinehändler der Welt ein eigenes Smartphone plant. Amazon soll sich derzeit verstärkt Lizenzes für grundlegende Patente für drahtlose Technologien sichern, um drohenden Klagen gleich aus dem Weg zu gehen.

AmazonAls Betriebssystem soll Googles Android zum Einsatz kommen. Mit dem Einsatz dieser Firmware konnte Amazon schon im eignene Tablet Kindle Fire gute Erfahrungen machen. Auch dieses wird von einer -allerdings stark modifizierten- Android-Version angetrieben. Weiterhin besitzt Amazon auch einen eigenen AppStore für Android-Apps. Fraglich ist jedoch, ob auch auf dem Smartphone eine derart modifizierte Amazon-Android-Version mit eigenen Downloadstore zum Einsatz kommt. Mehr Akzeptanz unter den Android-Nutzern würde das Amazon-Smartphone sicherlich mit einer weitestgehend unmodifizierten Android-Versionen und dem Google Play Store finden.

Mit dieser neuen Information wird nun auch klar, warum Amazon an dem 3D-Mapping-Startup UpNext interessiert ist. Höchstwahrscheinlich möchte der Onlinehändler mit einem eigenen Kartendienst interessierte Kunden für das Smartphone locken.

smartphone-upnext

Bloombergs Quellen berichten, dass als Montagepartner soll der chinesische Auftragsfertiger Foxconn engagiert wurden sei. Foxconn ist auch der größte Zulieferer Apples. Laut dem Analysten Mark Mahaney von Citigroup arbeitet Amazon und Foxconn schon seit letztem Jahr an einem eigenen Smartphone. Bislang ist jedoch unklar, ob Amazon eine direkte Konkurrenz für das Galaxy S3 und iPhone 4S bzw. dessen Nachfolgern plant. Laut Mahaney soll das Gerät nämlich zum Produktionspreis von rund 150-170 US-Dollar verkauft werden. Mit diesem niedrigen Preis sollen erste Käufer gefunden werden.

Diese Verkaufsstrategie verfolgte Amazon auch schon mit seinem Kindle-Tablet bzw. anfangs  dem Kindle e-ink Reader. Mit diesem günstigen Gerät bekamen sie genügend Aufmerksamkeit, um später mit dem Kindle Fire in das Low-End Tablet-Segment einzusteigen.

Laut neuesten Erkenntnissen plant Amazon auch schon einen Nachfolger für das Kindle Fire, das Kindle Fire 2. Auch dieses Gerücht scheint nicht allzu abwägig. Schließlich wird das Gerät schon wenige Monate nach dem Release bei Weitem nicht mehr so oft nachgefragt. Laut der China Times soll Amazon scon zwei Millionen Exemplare des Kindle Fire 2 bestellt haben. Noch in diesem Monat soll das von ASUS gefertigte Tablet erscheinen, um mit dem Nexus 7 konkurrieren zu können. (via)

Wir berichten täglich über alle Neuigkeiten zu Smartphones & Tablets. Immer up2date bleibst du ganz einfach:

Klicke den "Gefällt mir"-Button unserer Facebook-Fanseite, cycle unsere Google+ Page oder folge uns einfach auf Twitter