Viele iPhone-Nutzer werden sicherlich auch exzessive Musik-Hörer sein. Schließlich bietet das Smartphone von Apple eine exzellente Klangqualität, mit der kaum ein anderes Gerät mithalten kann. Auch das Musik-Interface ist in iOS definitiv gelungen. Mit der neuen Cydia-App FoldMusic von iOS-Entwickler Ariel Aouizerate wird dieses nun nochmals um eine Funktion erweitert und damit wieder ein bisschen besser.

Mit FoldMusic kannst du nämlich einen eigenen Ordner auf dem HomeScreen erstellen, der einzelne Musiktitel aus deinen Playlists enthält. Diese Ordner sind für jede Playlist und jedes Album der Standard Musik-App von iOS erstellbar. FoldMusic zieht für das Ordner-Icon das jeweilige Art-Cover und alle Album/Playlist-Informationen aus der Musik-App. Mit Drittanbieterdienstes wie Spotify ist FoldMusic leider nicht kompatibel.

foldmusicIm Kopfbereich eines jeden Musik-Ordners werden zudem Steuerungs-Buttons für deine Musik hinzugefügt. So kannst du die Musik direkt über Play-, Pause-, Vor- und Zurück-Buttons steuern. Ebenfalls implementierte der Entwickler einen Lautstärke-Slider. All diese Elemente findest du in den zwei Action-Menüs:

FoldMusic SteuerungFoldMusic fügt ein eigenes Tab in den iOS-Einstellungen hinzu. Von dort aus kannst du auch neue HomeScreen-Ordner für deine Musik erstellen. Dazu musst du auf den “Plus-Button” drücken und eine der angelegten Playlisten auswählen. Weiterhin kannst du jeden Ordner mit einem eigenen Namen versehen. Natürlich lassen sich auch bestehende Musik-Ordner bearbeiten.

FoldMusic EinstellungenFoldMusic gehört für mich zu den Pflichtdownloads für alle Musik-Hörer. Mit dem iPad ist der Jailbreak-Tweak derzeit aber leider nicht kompatibel. Der Entwickler arbeitet derzeit auch schon an einer Unterstützung für Drittanbieterapps wie Spotify und will es möglich machen, auch YouTube-Playlists hinzuzufügen.

FoldMusic steht für 1,50 Dollar über die BigBoss-Repo zum Download bereit.