Eigentlich sollte der neue SIM-Standard schon im März dieses Jahres verabschiedet werden. Allerdings verzögerte sich die Entscheidung durch lange Diskussionen und verschiedenste Design-Vorschläge immer weiter nach hinten hinaus. Vor allem die Konkurrenz rund um Nokia, Motorola und RIM waren entscheidend gegen die Nano-SIM von Apple. Sie wollten hingegen ihre eigenen Vorschläge durchsetzen.

Nano SIM vs Micro SIM

Die meisten Mobilfunkanbieter unterstützten allerdings Apples Vorschläge, so dass die Entscheidung letztendlich für den Konzern aus Cupertino ausging. Vor allem Apples letzter Schritt, eine kostenlose Lizenzierung ihres Designs anzubieten, sorgte wohl dafür, alle Bedenken der Mitbewerber aus der Welt zu schaffen.

Doch was ist nun eigentlich die Nano-SIM? Sie ist 12,3 Millimeter breit, 8,8 Millimeter lang und 0,67 Millimeter dick – ein echter Winzling also. Natürlich bietet sie alle Funktionen bisheriger SIM-Karten und ist zudem abwärtskompatibel.

Der Vorteil des neuen SIM-Standards liegt auf der Hand: Sie benötigt viel weniger Platz, so dass künftige Smartphones diesen für größere Akkus oder andere Komponenten nutzen können.

Die heutigen SIM-Karten-Designs benötigen sehr viel Platz in einem mobilen Gerät. Dieser Platz wird in aktuellen Mobiltelefonen, die ständig mehr Funktionen bieten, immer wertvoller.

- Pressemeldung des ETSI

Nach Angaben des ETSI wurden bisher mehr als 25 Milliarden SIM-Karten hergestellt. Die jährliche Produktion soll mittlerweile bei 4,5 Milliarden Stück liegen. (via)

Werbepause Jetzt das iPhone 5S & iPhone 5C kaufen! Base und simyo bieten das iPhone 5S und iPhone 5C noch nicht an.

Apple-Fan? Dann freuen wir uns auf Dich in unserer Facebook-Community. Bleib mit uns up2date in Sachen iOS-/Cydia-Apps, iOS 6 Jailbreak sowie iPhone 5 und Co.!

Zusätzlich sind wir aktiv auf Twitter und Google+.