Musclenerd berichtet darin auch, dass er sich mittlerweile auf die Wartung des existierenden redsn0w-Tools konzentriert. Anfangs war er hingegen sehr interessiert im Hacken von Basebands. Allerdings sind alle exisitierenden Exploits von Apple geschlossen wurden, so das ein Hacken der Basebands kaum mehr möglich ist. Aus diesem Grund konzentrierte er sich zunehmend auf das Jailbreaken der iOS-Firmware.

Die Präsentation von Musclenerd ist allerdings sehr technisch orientiert. Leser ohne Vorkenntnisse in Sachen Hardware und Embedded Software-Engineering werden daher kaum etwas verstehen.

In der Präsentation könnt ihr euch über folgende Dinge näher informieren:

  • Überblick über die iPhone-Baseband – Wie funktionieren sie, welche Exploits gab es, wie fixte Apple diese.
  • Das Baseband-Archiv des Dev-Teams – Was änderte sich im Laufe der Jahre in Sachen Basebands.
  • Technische Details der Baseband-Codes
  • Details des iPhone 2G Software-Unlocks – Der erste iPhone Software-Unlock
  • Details des iPhone 3G/3GS Software-Unlock (ultrasn0w)
  • Details des iPhone 4 unlock – ultrasn0w für das Baseband 1.59.00, wie MuscleNerd und planetbeing das Apple Data Execution Prevention (DEP) (genannt “crossbar”) umgang
  • SIM Interposer-Unlock, z.B. Gevey SIM
  • Activationticket-Unlock Methoden, z.B. SAM-Unlock von loktar_sun
  • 3G/3GS Baseband-Downgrades, iPhone 4 Baseband-Downgrade, BBTickets
  • Details der iPhone 4S Baseband-Architektur
  • Baseband 6.15.00 Unlock für das iPhone 3G/3GS – warum die neuen Chipsätzemit 6.15.00 nicht richtig arbeiten

Viel Spaß mit der interessanten Präsentation von Musclenerd. (via)

Immer up2date zum Thema iOS 6 Jailbreak beibst du auf unserer Facebook Fanpage! Ein Klick auf Gefällt mir und du bleibst immer auf dem aktuellsten Stand! Als Apple-Fan bist du bei uns richtig aufgehoben!

Zusätzlich sind wir aktiv auf Twitter und Google+.