Musclenerd versorgt uns wieder einmal via Twitter mit neuen Informationen zum iOS 5 Downgrade. Laut ihm wird die kommende redsn0w-Version eine integrierte Downgrademöglichkeit besitzen. Damit wäre man als Nutzer nicht mehr auf einen Downgrade via iTunes angewiesen. Dieses Feature kündigte er allerdings schon Anfang Dezember 2011 an. Bislang war davon noch nichts zu sehen.

musclenerd redsn0w downgrade

Dieses Downgrade-Feature ist allerdings erst wirklich interessant, wenn das Dev-Team auch seine Downgrademöglichkeit für A5-Geräte veröffentlicht. Und genau dies soll ebenfalls mit der neuen redsn0w-Version geschehen. Einzige Voraussetzung sind aber die bestehenden SHSH-Blobs der jeweiligen iOS-Version, auf die man downgraden möchte. Das iPad 3 wird daher nicht auf iOS 5.0/iOS 5.0.1 downgradbar sein. Alle iPhone 4S und iPad 2-Besitzer werden damit aber nun auch ohne APTicket, welches derzeit auf Grund des fehlenden Bootrom-Exploits für A5-Geräte nicht sicherbar ist, downgraden können.

Alle anderen Geräte sind auch schon jetzt bei gesichertem APTicket und SHSH-Blobs downgradbar. Wie nun bekannt wurde, nutzt das iPhone Dev-Team seine eigene Lücke für den A5-Downgrade unter iOS 5. ih8sn0w´s Lücke, über die wir im März berichteten, besteht entsprechend auch nach Veröffentlichung der Dev-Team Methode immer noch und kann für spätere iOS-Versionen genutzt werden. Allerdings nutzt ih8sn0w´s Lücke urheberrechtlich geschützten Code von Apple. Eine Veröffentlichung des Hacks wäre also illegal.

ih8sn0w downgrade illegal

Immer up2date zum Thema iOS 6 Jailbreak beibst du auf unserer Facebook Fanpage! Ein Klick auf Gefällt mir und du bleibst immer auf dem aktuellsten Stand! Als Apple-Fan bist du bei uns richtig aufgehoben!

Zusätzlich sind wir aktiv auf Twitter und Google+.