Mit redsn0w 0.9.10 b7 können nun auch das iPhone 4S sowie das iPad 2 via pod2g´s Corona-Exploit gejailbreakt werden. Damit haben nun auch die Nutzer die Möglichkeit, die ihren untethered Jailbreak ausversehen gelöscht haben, ihn wieder aufzuspielen. In Kombination mit einigen Apps wurde nämlich bei so manchen das Corona-Untether-Package gelöscht, so dass sie nur noch einen tethered Jailbreak besaßen.

Solltest du mit redsn0w eine iOS-Version jailbreaken wollen, die sich nicht auf deinem Gerät befindet, greift das Tool nun automatisch die SHSH-Blobs direkt von Cydia ab. Dies und die neue Möglichkeit, Infos über dein Gerät auslesen und anzeigen zu können (z.B. ob dein Gerät ein unlockbares Baseband besitzt), sind eine erste Vorschau auf das neue Feature von redsn0w, welches in der nächsten Version implementiert wird:

Das iPhone Dev-Team arbeitet schon seit langem daran, Downgrades via redsn0w zu ermöglichen. Dazu wollen sie in der nächsten redsn0w-Version ermöglichen, das Gerät direkt via redsn0w wiederherstellen zu können. Damit braucht man für einen Restore kein iTunes mehr.

Es ist schön zu sehen, dass alte Tools immer weiterentwickelt werden. Ich bin schon gespannt auf das nächste große Update von redsn0w. Bis dahin halten wir dich via Facebook auf dem Laufenden.

Wer den Jailbreak erneut durchführt, muss darauf achten, redsn0w unter Windows als Administrator auszuführen (Rechtsklick -> Als Administrator ausführen). Weiterhin muss “Install Cydia” abgewählt werden. (via)

Downloads

redsn0w 0.9.10 b7 für Windows(Größe: 14,63 MB)

redsn0w 0.9.10 b7 für Mac(Größe: )

Immer up2date zum Thema iOS 6 Jailbreak beibst du auf unserer Facebook Fanpage! Ein Klick auf Gefällt mir und du bleibst immer auf dem aktuellsten Stand! Als Apple-Fan bist du bei uns richtig aufgehoben!

Zusätzlich sind wir aktiv auf Twitter und Google+.