Allerdings hat Sparrow einen großen Nachteil gegenüber der Standard iOS-Mailapp: Keinen Push-Dienst. Würde Sparrow diesen besitzen, würde Apple die App in seinem AppStore nicht freigeben. Die Entwickler von Sparrow setzten sich allerdings mit Apple in Verbindung. Laut ihnen wird der Push-Dienst für Sparrow schon in Kürze verfügbar sein.

Screenshots

Thanks to your amazing support, we feel confident that Apple might revise its position on the Push API. We’ll submit a first version of Sparrow 1.2 including it. This might delay Sparrow 1.2 validation but we’re already working with some partners to include Push in future versions of Sparrow without needing Apple clearance.

Push is coming. If Apple can’t help us yet, we have other ideas.

Gestern bekam Sparrow ein Update auf Version 1.1, welches viele neue Features mit sich bringt. Die größte Neuerung ist der neue, eigene Built-in Web-Browser. Damit können Nutzer Webseiten direkt im e-Mail-Clienten betrachten ohne Links in Safari öffnen zu müssen. Weiterhin implementierten die Entwickler für Sparrow ein Archiv. Darin kannst du e-Mails speichern, um sie jederzeit abrufen zu können.

Wer die Push-Funktionen schon jetzt haben möchte und einen iOS 5 Jailbreak installiert hat, kann sich die Cydia-App Sparrow Push herunterladen.

Sparrow (AppStore Link) 2,69 €- Zum AppStoreSparrowAppStore-Bewertung: 4