Um zu deinem HomeScreen zu gelangen, musst du die aktuell im Vollbild geöffnete App schließen. Wen dies schon immer störte, kann nun mit dem neuen Jailbreak-Tweak namens Springround Abhilfe schaffen. Die Cydia-App wurde in gemeinschaftlicher Entwicklingsarbeit von Andrea Oliva und iolate entwickelt. Mit Springround kannst du den HomeScreen von überall aus aufrufen. Dieser wird dann einfach über das jeweils gerade Geöffnete gelegt.

springroundIm oberen Screenshot kannst du die Funktionsweise von Springround sehen. Den HomeScreen rufst du über einen einfachen Activator auf. Diesen kannst du über die Einstellungen der Cydia-App selbst festlegen:

springround einstellungen

Der Aufruf des Springboards, also des HomeScreen funktioniert sowohl in Applikationen als auch auf dem LockScreen. Solltest du ein Passcode gesetzt haben, ist jedoch keine App aus dem LockScreen heraus aufrufbar. Der HomeScreen selbst lässt sich aber über den Activator öffnen – ist aber funktionslos.

Weiterhin musst du auch nicht auf das HomeScreen-Paging, iOS-Ordner sowie Spotlight verzichten, wenn du den HomeScreen aus Apps heraus öffnest. Egal von wo aus du deinen HomeScreen via Springround aufrufst, er hat immer die gewohnte Funktionsvielfalt. Entsprechend kannst du auch App-Icons löschen, neu ordnen oder Ordner anlegen.

Die Animation von Springround ist fast die selbe wie die Standard-Animation von iOS – die Icons wandern von den Ecken des Bildschirms in die Mitte. Damit ist die Funktion sehr iOS-like. Allerdings wirkt der transparente Hintergrund etwas merkwürdig und verwirrend. Wäre dieser allerdings undurchsichtig, wäre die Funktion von Springround fast zerstört. Ich würde mir jedoch einen gläsernen Hintergrund wünschen.

Springround funktioniert zudem nicht nur unter iOS 5. Auch iOS 4-Nutzer kommen in den Genuss der Funktion. Nutzer mit älteren iOS-Geräten könnten jedoch einige Grafikbugs bemerken. Performanceprobleme bestehen allerdings nicht.

Springround ist auf jeden Fall eine empehlenswerte Cydia-App, die zudem nur 0,99 US-Dollar kostet. Über die BigBoss Repo könnt ihr sie downloaden. (via)