Wie das Technik-Portal Techcrunch berichtet, plant Amazon nun einen eigenen App Store für das Google Betriebssystem Android. Das Technik-Blog beruft sich dabei auf einen Tippgeber, welche schon in der Vergangenheit mehrfach Geheimnisse verriet und damit äußerst glaubhaft ist. Aus diesen Informationen geht hervor, dass Amazon scheinbar an das Konzept von Apple anknüpfen möchte und für eine Erlaubnis der Veröffentlichung eigener Apps einmalig 99 US-Dollar verlangt. Jedoch verlangen sie ebenfalls eine Provision von 30 Prozent des Preises (bei kostenpflichtiger Software).

Der Amazon App-Store soll damit vor unnötigen Spam freigehalten werden. Apps, welche verdächtig erscheinen, sollen ohne Angabe von Gründen seitens Amazon aus dem Store genommen werden können bzw. garnicht erst eine Freilassung erhalten. Zudem wird Amazon einen DRM-Kopierschutz verwendet, womit die unkontrollierte Weitergabe von Apps verhindert wird. Gleichzeitig wird die Software damit auch nur auf von Amazon autorisierten Geräten funktionieren.

Amazon Tablet bald erhältlich?

Das Amazon Kindle als eBook-Reader könnte bald abgelöst werden | Foto: Hersteller

Amazon arbeitet zur Verbreitung seines App-Stores derzeit scheinbar ebenfalls an einem Android-Tablet. Technische Angaben sind derzeit jedoch noch keine bekannt. Das Tablet wird sich jedoch wohl kaum technisch an die “Großen des Business” anschmiegen. Wann die Veröffentlichung des App-Stores und des Tablets stattfinden soll wurde vom Informanten nicht genannt. Der App Store soll jedenfalls zuerst in den USA erscheinen.

Wir berichten täglich über alle Neuigkeiten zu Smartphones & Tablets. Immer up2date bleibst du ganz einfach:

Klicke den "Gefällt mir"-Button unserer Facebook-Fanseite, cycle unsere Google+ Page oder folge uns einfach auf Twitter