Die Geschichte

Apples Vorteil der letzten Jahre war eindeutig, dass sie mit dem iPhone, iPad und Co. gute und einzigartige Geräte anbieten konnten. Alle anderen Hersteller haben mittlerweile aber aufgeschlossen und sogar überholt. Das iPhone 3GS stand damals völlig allein auf dem Smartphone-Markt. Als sich mit diesem Gerät auch die Smartphones an sich durchsetzten, brachten auch andere, zu dem Zeitpunkt noch Handy-Hersteller, ihre Geräte auf den Markt.

Das iPhone 4 konnte den Hype und guten Ruf des iPhone 3GS noch mitnehmen und ist daher das meisterkaufte Smartphone der Welt geworden. Doch in Laufe der Zeit wurde die Auswahl an Smartphones für die Kunden immer mehr – und zwar deutlich. Heutzutage hat man eine gigantische Auswahl, die man schon gar nicht mehr überblicken kann.

Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal war der App-Store. Dieser ist und war mit Apps bis zum Rand gefühlt. Diese riesige Vielfalt an Programmen und Spielen ist auch jetzt noch eines der Vorteile von Apple. Zum iOS-Betriebssystem haben sich nun jedoch ebenso ausgereifte Systeme gereiht. An erster Stelle ist hier Android zu nennen. Die Firmware hat zu iOS mittlerweile aufgeschlossen. Gegenüber iOS 5 wird sie wohl wieder etwas zurückfallen, doch wer weiß was Google demnächst mit Android 4.0 und höher releasen wird.

Innovationen sind nicht(mehr) leicht gemacht

Die rosigen Zeiten von Apple sind aber nun definitiv vorbei. Sie haben also weder auf den Hardware- noch Softwaremarkt ein Monopol. Apple muss also wieder mit neuen Innovationen trumpfen, die nun aber wohl schwer zu finden sind. So entwickeln sie ab jetzt (sehr gute) Features für Nischenmärkte.

Dazu gehört zum Beispiel der neue Sprachassistent vom iPhone 4S: Siri. Natürlich ist es innovativ, einen wirklich guten Sprachassistenten zu entwickeln, der kompetent auf Fragen antworten kann. Viele namenhafte Firmen versuchen dies schon seit Jahren. Apple scheint in seiner Entwicklung einfach immer ein bisschen schneller. DOCH – wer benötigt Siri wirklich? Vielfahrer und Pendler vielleicht, Business-Kunden, die schnell Termine kontrollieren und eintragen möchten oder auch WOW-Spieler, die eine SMS schreiben möchten, ohne im Raid die Finger von der Tastatur zu nehmen. Viel mehr Anwender fallen mir jedoch nicht ein. Die breite Masse trifft diese neue Neuerung auf jeden Fall nicht. Nettes Gimmick auf jeden Fall, aber nicht wirklich alltagstauglich.

Die gleichzeitige Unterstützung von GSM und CDMA gehört auch zu den neuen Features. Die Frage ist hier wieder – wer braucht so etwas? Für Urlaube in Übersee wäre dies eventuell nicht schlecht, doch braucht man natürlich auch im anderen Land einen kostengünstigen Mobilfunkbetreiber. Das heißt wiederum, dass man wohl eine neue SIM-Karte in dem SIM-gelockten iPhone 4S einbauen müsste!? Für Roadtouren durch die USA ist dies vielleicht eine Option und für Business-Kunden, die viel Reisen eventuell auch, aber für die breite Masse wohl wieder einmal nicht.

Der damalige Spruch des iPhone 4 hieß: “Das ändert alles. Wieder einmal”. Dies änderten sie nun in “Das beste iPhone, das es je gab.”. Allein diese beiden Sätze passen “wie die Faust aufs Auge”. Das iPhone 4 war einfach ein Smartphone mit extremer Leistung, mit reaktionsschnellen Display, mit modernen Design, mit einer innovativen Firmware – es war einfach neu. Das iPhone 4S enttäuscht natürlich jetzt viele Käufer. Es ist einfach nur ein Upgrade des iPhone 4 oder eben “das beste iPhone, das es je gab”. Nicht weniger, aber halt auch definitiv nicht mehr.

iPhone 4S wirklich eine Enttäuschung?

iPhone 4S Meinungen

Fans vs. Gegner des iPhone 4S - zwei Fronten knallen aufeinander

Bislang schrieb ich nur Negatives zu Apples neuen iPhone 4S. Doch wie sieht denn die Wirklichkeit aus? …und müssen die neuen Features auch wirklich gleich neue Innovationen für die breite Masse sein? Leider verlieren viele sogennante Experten oder auch (TV-)Medien den Blick auf den Smartphone-Markt. Was versteht man denn unter einem Nachfolger eines Geräts im Allgemeinen? Was machen Konzerne wie HTC, Samsung, Motorola, Nokia, Sony Ericsson, LG oder ähnliche? Sie bauen eine verbesserte CPU ein, integrieren einen 0,1 Zoll größeren Display, runden die Ecken des Gehäuses um 2 Grad mehr ab und stellen an des Ende des bisherigen Namens eine fortlaufende Zahl.

Apple hingegen machte nun das selbe mit seinem iPhone 4. Nur stellen sie anstatt einer Zahl eben einen Buchstaben an, der wenigstens einen Hinweis darauf gibt, dass es sich eben NICHT um eine neue Generation handelt, sondern um ein Upgrade. Ein Generations- bzw. Versionssprung bei Apples Geräten bedeutet einfach auch, dass neue Innovationen entwickelt wurden.

Wenn man derzeit gewisse Berichte oder Nachrichten über das iPhone 4S im TV ansieht, kann einen eigentlich nur schlecht werden. Da werden sogar angebliche Forenbeiträge von Vereinzelten zitiert, die Kritik am iPhone 4S in Gossensprache und ohne jegliche Begründung üben. Das iPhone 4S sei eine riesige Enttäuschung, Apple sei dem Untergang nah, die Talfahrt Applesunter Leitung des neuen CEO Tim Cook sei unaufhaltbar… dies sind die Schlagzeilen der Tage.

Ich bin kein Apple-Fan, aber auch keiner, der die Augen vor guten Produkten verschließt. Das iPhone gehört aber definitiv dazu. Natürlich waren die Erwartungen im Vorfeld hoch gestrickt. Die Medien berichteten allerorts über ein kommendes iPhone 5, also über eine neue Messlatte auf dem Smartphone-Markt. Dies ist nun nicht eingetreten.

Mich würde interessieren, wie iPhone-Besitzer das neue iPhone 4S finden. Werdet ihr es euch kaufen? Ist es euch das (nicht gerade wenige) Geld wert? Seid ihr wirklich alle so extrem enttäuscht, wie es derzeit alle großen Medien berichten?

Die Simsposen für das Bild stammen von oepu.de

Werbepause Jetzt das iPhone 5S & iPhone 5C kaufen! Base und simyo bieten das iPhone 5S und iPhone 5C noch nicht an.

Apple-Fan? Dann freuen wir uns auf Dich in unserer Facebook-Community. Bleib mit uns up2date in Sachen iOS-/Cydia-Apps, iOS 6 Jailbreak sowie iPhone 5 und Co.!

Zusätzlich sind wir aktiv auf Twitter und Google+.