Es kommt nicht selten vor, dass sich große Konzerne, insbesondere die Hersteller elektronischer Geräte vor Gericht streiten, um ihre Konkurrenten auf dem Markt zu verdrängen. Vor kurzer Zeit reichte Apple gegen Samsung Klage ein, die vor dem Landgericht Düsseldorf landete. Dabei wurden jüngst Patentrechtsverletzungen verhandelt, die sowohl Optik, als auch Funktionen betreffen und das Galaxy Tab 10.1, seinen Vorgänger, das Galaxy S2 und weitere Produkte von Samsung ins Visier der Ermittler ziehen.

Das Gericht stellte fest: Stellt man die beiden Smartphones im direkten Vergleich nebeneinander, so ist auffällig, dass sich das neue Samsung Galaxy S2 und das iPhone 4 nicht nur von ihrer Größe und ihrer Form her sehr ähnlich sehen, sondern auch die Startbildschirme gleichen einander fast wie Zwillinge. Lediglich im unteren Teil der Smartphones an den Bedienknöpfen scheinen sich die Smartphones noch voneinander zu unterscheiden.

Neben dem europaweitem Verbot, geht es nun auch den Japanern an den Kragen. Der US-Konzern reichte nun auch beim Gericht in Tokio Klage ein und wirft dem südkoreanischem Unternehmen die gleichen Verstöße vor, die auch in Deutschland auf den Tisch gelegt worden. Zunächst stehen dabei die beiden Smartphones, das Galaxy S und das Galaxy S2 im Mittelpunkt, die zum einen kopierte Bauweise und zum anderen ähnliche Funktionen im Vergleich zu den Apple-Modellen aufweisen. Wie das Urteil ausfällt werden wir sicherlich bald wissen.

Werbepause Jetzt das iPhone 5S & iPhone 5C kaufen! Base und simyo bieten das iPhone 5S und iPhone 5C noch nicht an.

Apple-Fan? Dann freuen wir uns auf Dich in unserer Facebook-Community. Bleib mit uns up2date in Sachen iOS-/Cydia-Apps, iOS 6 Jailbreak sowie iPhone 5 und Co.!

Zusätzlich sind wir aktiv auf Twitter und Google+.