Optisch orientieren sich die neuen WP 7.5-Geräte stark an die bereits bekannten Androiden des Herstellers. HTC gab bei der Präsentationskonferenz aber an, dass man sowohl beim Betriebssystem als auch bei der äußerlichen Gestaltung der neuen Smartphones intensiv mit Microsoft zusammengearbeitet hätte.

Lange Zeit weigerte sich die Konzernspitze bei HTC auch Smartphones mit Microsofts Betriebssystem herauszubringen. Man würde lieber in lukrative Systeme à la Android investieren, hieß es vor noch nicht allzu langer Zeit. Nun scheint man sich seitens HTC doch eines Besseren besonnen zu haben. Mit dem Titan und dem Radar kommen nun weitere zwei Smartphones auf dem Markt, die durchaus große Chancen auf Akzeptanz bei den Kunden haben. Vor allem beim Einsatz der zahlreichen speziellen Features, die gemeinsam mit WP7-Mango bereits auf den Smartphones vorinstalliert sind, will HTC seine Kunden erreichen und von der Güte des immer noch im Hintertreffen befindlichen Microsoft-Systems überzeugen.

Beim Radar handelt es sich um ein Gerät mit einem Unibody, das von einem 1 GHz taktenden Einkern-Prozessor angetrieben wird. Eine besonders lichtstarke 5-MP-Kamera, die sowohl Panoramafotos als auch Serienbildaufnahmen machen kann, gehört beim Radar nur zu einem der Highlights. Via WiFi und DLNA-Standard ist für die Verbindung mit dem Internet gesorgt.

htc radar

Eins der neuen WP7 Mango-Smartphones: Das HTC Radar

Das HTC Titan ist von der Ausstattung noch hochwertigerer als das Radar, das eher im Mittelpreissegment angesiedelt ist. Das Titan verfügt über einen 4,7 Zoll großen Touchscreen und ist lediglich 9,9 Millimeter dünn. Hier ist eine 8-MP-Kamera verbaut. Auf der Vorderseite befindet sich zudem eine 1,3 MP-Videochatkamera. Im Inneren des Titan werkelt ein 1,5 Gigahertz starker Single-Core-Prozesor und ein 512 MB Arbeitsspeicher. Das Gerät hat einen Flashspeicher von 16 GB, der selbstverständlich mittels microSD weiter hochgerüstet werden kann.

htc titan

Das HTC Titan: Ein HighEnd-Smartphone mit WP7 Mango

HTC gab an, dass beide Geräte schon ab Anfang Oktober verfügbar sein werden. Microsofts Betriebssystems-Update soll bis Mitte September ausgeliefert werden.  HTC gab auch schon eine ungefähre Preisvorstellung für die beiden Multimedia-Phones bekannt. Demnach wird das Titan um die 600 Euro kosten. Das HTC Radar soll es ab rund 400 Euro im Handel zu kaufen geben. Mit den beiden Neuen will HTC den bald erscheinenden neuen Modellen von Nokia Paroli bieten.

Wir berichten täglich über alle Neuigkeiten zu Smartphones & Tablets. Immer up2date bleibst du ganz einfach:

Klicke den "Gefällt mir"-Button unserer Facebook-Fanseite, cycle unsere Google+ Page oder folge uns einfach auf Twitter