Diese Anleitung und speziell für User geschrieben, welche ihr Galaxy S von Android 2.2 auf Android 2.3.3 via Änderung des Productkeys durch SpoofFW geupdatet haben und nun das  “echte deutsche” Gingerbread-Update erhalten möchten.

Die Anleitung kann in Teilen natürlich auch von anderen Nutzern angewendet werden, die einzig ihre Productkeys ändern möchten oder ihr Galaxy S via CF-Root rooten möchten.

Der CF-Root installiert folgende Apps/Hacks auf dein Gerät:

  • Superuser (derzeit 2.3.6.1)
  • Root
  • Froyo ( Alle CF-Roots < 2.4 Version )
    Busybox 1.15.3 or 1.17.1 (if not mentioned in the filename it is 1.15.3)
    “2e” recovery (can flash unsigned update.zip’s)
    Integrated fix for ClockworkMod’s nandroid (2.5.0.4+)
  • GINGERBREAD ( Alle CF-Roots >= 2.4 Version, JVK oder neuer )
    Busybox v1.16.2androidminimal (from CWM)
    Integrated CWM 3.0.0.5 / RFS
Was du dafür brauchst:

  • Windows-PC
  • Galaxy S
  • ODIN
  • CF-Root Kernel
  • Galaxy S Treiber/Kies
Downloadlinks

ODIN3 v1.7(Größe: 192.55 kB)

CF-ROOT Kernels (Download-Links befinden sich in den ersten paar Posts, lese die Hinweise, um herauszufinden, welche Version du benötigst)

Treiber/Kies sind auf der Samsung-Support-Website zu finden.

Android SDK r11(Größe: 31.32 MB)

[ad#Anleitungen]

Warnungen & Hinweise – bitte VOR der Installation lesen:

Verwendet für die Installation immer einen USB-Port eures Mainboards, keinen externen USB-Hub oder Front-Panel USB, um Probleme zu vermeiden.

Um den richtigen CF-Root für dein Gerät herunterzuladen, sehe die “Build-Number” ein unter:

Einstellungen -> Über das Gerät -> Build Number ( ich kenne nur die englische Version – ihr werdets jedoch dennoch finden )

Dort wird “Gingerbread.xxJPK” o.ä. stehen. Lade dir also eine CF JPK-Version herunter. Falls es deine Version nicht als CF-Download geben sollte, so verwende einen CF-Kernel “nahe” deiner Version. Falls deine Version also JPJ sein sollte, so benutze die CF JPK-Version. (den nähesten Buchstaben im Alphabet)

Falls die SIM-Karte nach der Änderung des Product-Keys nicht funktionieren / erkannt werden sollte, gebe folgende Befehle der Reihe nach ein:

“su”
“chown 1001:1001 /efs/nv_data.bin”

Starte danach das Galaxy S neu.

Das Ausführen jeglicher Tools geschieht auf eigene Gefahr. Wir geben keinerlei Garantie auf Richtigkeit oder Vollständigkeit unserer Anleitung, geben jedoch selbstverständlich unser Bestes, diese so verständlich wie möglich zu gestalten. Bei Problemen oder Fragen kann sich jederzeit gern im Kommentarbereich dazu gemeldet werden. Wir helfen gern, insofern es uns möglich ist :)

Let´s fetz

CF Root via Odin

Schritt 1

Das heruntergeladene CF-Root-xxx-vX.X.zip entpacken, ODIN3 1.7.zip entpacken und installieren, alle Treiber bzw. Kies für das Galaxy S installieren (wenn nicht schon vorher geschehen)

Schritt 2

Galaxy S vom PC trennen (wenn verbunden)

Schritt 3

ODIN starten

Schritt 4

Galaxy S ausschalten.

Galaxy S in den Download-Mode versetzen. (Lautstärke leiser, Home-Button und Power-Button gleichzeitig für kurze Zeit halten)

Schritt 5

Galaxy S per PC mit dem PC verbinden.

Schritt 6

Am PC erscheint die Meldung “Added!”

Schritt 7

Drücke den PDA-Button. Wähle die entpackte Datei CF-Root-xxx-vX.X.tar aus.

Schritt 8

“Repartition” darf NICHT angewählt sein, ebenso darf KEIN .pit File in der PIT-Box angewählt sein. Geht bitte sicher, dass dies wirklich so ist, ansonsten kann ich auch nichtmehr helfen ;)

Auto-Reboot und F. Reset Time sollte ebenfalls angewählt werden.

Schritt 9

Auf “Start” drücken.

Schritt 10

Den grünen Ladebalken durchlaufen lassen und WARTEN, bis das Galaxy S neustartet.

Schritt 11

Superuser

Dein Gerät ist nun gerootet und steht damit bereit für die Änderung des Product-Keys. Im Menü sollte auch die App “Superuser” zu sehen sein.

Product-Key verändern


Variante 1 (Terminal Emulator scheint unter Gingerbread bei vielen abzustürzen – einfach ausprobieren, falls dies bei dir auch so ist, Variante 2 folgen)

Schritt 1

Trenne das Galaxy S vom PC.

Suche im Market nach der App “Terminal Emulator” und installiere sie.

Schritt 2

Öffne die App Terminal Emulator.

Schritt 3

Gebe den Befehl “su” ein.

Schritt 4

Gebe den Befehl “cp /efs/nv_data.bin /sdcard/” ein.

Schritt 5

Verbinde das Galaxy S per USB mit dem PC.

Schritt 6

Auf deiner SD-Karte sollte sich die Datei “nv_data.bin” befinden. Kopiere diese auf deinen PC und öffne sie mit einem Texteditor (z.b. Wordpad, Notepad)

Schritt 7

Suche nach “I9000″

Du solltest folgende Textzeile erhalten:

ÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿMP 0.800 ÿXXX GT-I9000HKDXXX

An den mit roten XXX markierten Stellen befindet sich dein Länderkürzel. Ändere dieses auf das deutsche Kürzel. (DBT)

Schritt 8

Speichere die Änderungen und kopiere die Datei wieder auf die SD-Karte. Trenne das Galaxy S danach von deinem PC.

Schritt 9

Öffne wieder die App “Terminal Emulator”

Schritt 10

Gebe den Befehl “su” ein.

Gebe den Befehl “cp /sdcard/nv_data.bin /efs/nv_data.bin” ein.

Gebe den Befehl “rm -rf /efs/nv_data.bin.md5″ ein.

Schritt 12

Schließe Terminal Emulator und starte das Galaxy S neu.

Variante 2

Schritt 1

Lade die letzte Version des Android-SDK herunter.

Schritt 2

Entpacke das Android-SDK .zip-File direkt unter C:\ (bzw. deinem Laufwerksbuchstaben). Ein neuer Ordner Namens AndroidSDK wird erstellt.

Schritt 3

Markiere auf deinem Galaxy S unter Einstellungen > Anwendungen > Entwicklungen das Häkchen bei “USB Debugging”

Schritt 4

Schließe dein Galaxy S via USB an den PC.

Schritt 5

Unter WinXP:

Gehe auf Start > Ausführen > Gebe “cmd” ein und bestätige mit Enter.

Unter Vista / Win 7:

Gehe auf Start > Tippe in die Suchbox “Ausführen” > Wähle “Ausführen” > Tippe “cmd” ein und bestätige mit Enter.

Schritt 6

Das “Command Prompt Window” sollte sich öffnen.

Gebe nacheinander (jede Zeile mit Enter bestätigen) folgendes ein:

cd\
cd AndroidSDK\tools\
adb devices

Nun sollte in dem Fenster die Serial-Nummer deines Galaxy S angezeigt werden. Ist dies nicht der Fall, so gehe sicher, dass alle bisherigen Schritte ordnungsgemäß durchgeführt wurden. Deinstalliere deine USB-Treiber für das Galaxy S und installiere Sie erneut.

Schritt 7

Tippe

adb pull /efs/nv_data.bin

in das cmd-Fenster.

Schritt 8

In deinem Tools-Ordner sollte sich die Datei “nv_data.bin” befinden. Öffne sie mit einem Texteditor (z.b. Wordpad, Notepad)

Schritt 9

Suche nach “I9000″

Du solltest folgende Textzeile erhalten:

ÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿMP 0.800 ÿXXX GT-I9000HKDXXX

An den mit roten XXX markierten Stellen befindet sich dein Länderkürzel. Ändere dieses auf das deutsche Kürzel. (DBT)

Schritt 10

Speichere die Änderungen.

Schritt 11

Gebe in das cmd-Fenster folgende Anweisung ein (du kannst auch alles per Strg + C kopieren und per Strg + V in das cmd-Fenster einfügen):

adb shell “mkdir /sdcard/efs”
adb push nv_data.bin /sdcard/efs
adb shell
su(am tel Bestädigen)
mv /efs/.nv_data.bak /efs/.nv_data.bakk
mv /efs/.nv_data.bak.md5 /efs/.nv_data.bakk.md5
rm /efs/nv_data.bin
rm /efs/nv_data.bin.md5
rm /efs/.nv2.bak
rm /efs/.nv2.bak.md5
busybox cp /sdcard/efs/nv_data.bin /efs/nv_data.bin
chmod 755 /efs/nv_data.bin
chown radio.radio /efs/nv_data.bin

Schritt 12

Trenne das Galaxy S vom PC und nehme den Akku für eine kurze Zeit raus (~45sec).

Schritt 13

Akku wieder einsetzen, das Galaxy S neustarten und wieder an den PC stecken.

Schritt 14

cmd-Konsole öffnen und folgendes eingeben:

adb shell
su
rm /efs/.nv_data.bakk
rm /efs/.nv_data.bakk.md5
busybox cp /efs/nv_data.bin /efs/.nv_data.bak
busybox cp /efs/nv_data.bin.md5 /efs/.nv_data.bak.md5
chown radio.radio /efs/.nv_data.bak
chown radio.radio /efs/.nv_data.bak.md5

Falls du Fehler in unserer Schritt-für-Schritt Anleitung gefunden haben solltest, berichte uns bitte davon, um anderen Nutzern diese zu ersparen. Wir danken dir!

Wir berichten täglich über alle Neuigkeiten zu Smartphones & Tablets. Immer up2date bleibst du ganz einfach:

Klicke den "Gefällt mir"-Button unserer Facebook-Fanseite, cycle unsere Google+ Page oder folge uns einfach auf Twitter