Grundsätzlich ist Lärm kostenlos – er geht vielleicht auf Kosten der Menschen, aber wenn es nach einer Forschergruppe der Sungkyunkwan Universität in Seoul geht, könnte es gar nicht genug davon geben. Die Wissenschaftler am Institut für Nanotechnologie suchen derzeit gerade nach eine Methode um Strom mittels Lärm zu erzeugen.

Das könnte die Zukunft der Handy-Akkus revolutionieren, meinen die Forscher, denn ihnen schwebt vor, dass sich dank ihrer Entwicklung die Akkus von Mobiltelefonen schon während eines Gespräches aufladen lassen, nur durch die Stimme des Sprechers, wie die britische Tageszeitung The Telegraph kürzlich berichtete.

Auch Geräusche aus der Umgebung, Musik und menschliche Stimmen könnten zur Aufladung der Akkus herangezogen werden, wenn die Telefone grade nicht genutzt werden. Wie einer der Forscher, Sang-Woo Kim meinte, seien Alltagsgeräusche zur Stromgewinnung bisher nicht beachtet worden. Die koreanischen Wissenschaftler erklärten,dass sie sich schon seit längerer Zeit mit dem Thema auseinandersetzen würden, und sind auch bereits auf dem besten Weg eine Möglichkeit zu entwickeln, mit der man beispielsweise Musikplayer mit Hilfe des menschlichen Herzschlages aufladen könne.

Sang-Woo Kim erläutertet gegenüber dem Telegraph dabei das recht simpel klingende Prinzip. Der Umgebungslärm versetzt winzige eingesetzte Fäden aus Zinkoxid, die zwischen zwei Elektroden platziert sind, in Schwingungen, durch die die Strukturen komprimiert und wieder ausgedehnt werden. Durch diese Bewegungen entsteht dann eine elektrische Ladung, die man zum Aufladen von Akkus benutzen kann.

Ein interessanter Ansatz, der zum Nachdenken anregt und schließlich nicht nur für Akkus Anwendung finden könnte, sondern auch in vielen anderen Bereichen, wo reichlich Lärm vorhanden ist – so denken die Forscher beispielsweise an Lärmschutzwände an Autobahnen, durch die man hier auf sehr günstige und effektive Weise die Lärmbelastung auf für die Erzeugung von Strom nützen könnte.

Wir berichten täglich über alle Neuigkeiten zu Smartphones & Tablets. Immer up2date bleibst du ganz einfach:

Klicke den "Gefällt mir"-Button unserer Facebook-Fanseite, cycle unsere Google+ Page oder folge uns einfach auf Twitter