Der Skandal über die Speicherung des Aufenthaltsortes mit dem iPad oder iPhone war kaum zu überhören. Viel Lärm wurde von den iPhone- und iPad-Besitzern gemacht. Ja sogar Klagen hagelte es in Amerika gegen Apple wegen eindringen in die Privatsphäre, obwohl Apple immer erklärte, das es sich um Daten handelt die nie veröffentlicht oder verwendet wurden.

Doch Apple versprach sich zu bessern und ein Update auf den Markt zu bringen, welches den Aufenthaltsort nur wenige Tage speichert. Dieses Versprechen löste Apple jetzt ein und brachte für alle Leute eine neue Software für iPhone und iPad auf den Markt. Die beiden Geräte werden so aktualisiert, dass die Aufenthaltsorte der Nutzer nur noch für eine Woche gespeichert werden.

Britische IT-Experten zeigten vor kurzem auf einer Konferenz, dass iPhone und iPad die persönlichen Daten über die Mobilfunkzellen und WLAN-Netze, in denen sie sich bewegt haben, sammeln würde. Apple fragte aber bei keinem Nutzer um Erlaubnis. Mit einem von den Experten verbreiteten Programm konnte jeder Nutzer dieser Geräte auf einer Karte selbst verfolgen, wo er sich wann bewegt hat. Kritik gab es vor allem auch deshalb an Apple, weil der Konzern im April erst nach einer Woche mit einer Erklärung auf die Vorwürfe reagiert hatte.  Wenigstens ist das Update jetzt zu haben und die Speicherung der Daten wurde minimiert.

Werbepause Jetzt das iPhone 5S & iPhone 5C kaufen! Base und simyo bieten das iPhone 5S und iPhone 5C noch nicht an.

Apple-Fan? Dann freuen wir uns auf Dich in unserer Facebook-Community. Bleib mit uns up2date in Sachen iOS-/Cydia-Apps, iOS 6 Jailbreak sowie iPhone 5 und Co.!

Zusätzlich sind wir aktiv auf Twitter und Google+.