Und wieder einmal erschüttert ein Datenskandal die Internetgemeinde. Diesmal trifft es das iPhone. Hacker haben, wie die Zeitschrift Computerbild berichtet, private Fotos von Nutzern veröffentlicht. Darunter waren auch zahlreiche Nacktfotos. Das App Quip hat einen unbegrenzten Versand von MMS – also auch Fotos – versprochen. Im App Store war diese Software für 99 Cent (einmalig) erhältlich. Viele waren davon natürlich begeistert und kauften sich die App. Doch leider hatte der Betreiber sich nicht ausreichend vor äußeren Angriffen geschützt. Über 1200 Fotos konnten die Hacker von den Qip-Nutzern kopieren. Diese veröffentlichten sie auch direkt im Internet.

MMS wurden nicht direkt über das Mobilfunknetz verschickt, sondern per Internet übertragen. Die Empfänger bekamen dann eine Kurznachricht mit einer Verknüpfung, um das Bild herunterladen zu können. Die Server der US-Firma Addy-Mobile waren damit ein offener Angriffspunkt für die Hacker. Durch eine gravierende Sicherheitslücke gelangten sie an die persönlichen Daten und konnten diese somit kopieren. Zu allen Übel verknüpften die Hacker die Fotos der Betroffenen mit den sozialen Netzwerk Facebook. Damit sind einige Nacktfotos direkt mit Namen, Wohnort oder sonstigen angegeben Daten verknüpft.

Addy Mobile musste sein Foto-Dienst nun sperren. Apple hat das Programm sofort aus iTunes entfernt. Wie die Computerbild berichtet, sei Quip jedoch nicht die einzige App, vor der man bedanken haben sollte. Viele sind mit Spionage-Funktionen ausgestattet. Vor allen in Gratis-Apps seien häufig Techniken der Firma Pinch Media eingebaut. So auch in iXPenselt Lite und der Musikerkennungs-Software Shazam

Addy Mobile musste den Foto-Dienst nun abgeschalten und Apple hat das Programm aus iTunes entfernt. Doch Quip ist nicht das einzige unsichere Handy-Programm. Viele Apps seien mit Spionage-Funktionen ausgestattet, berichtet Computerbild. Auch Software für Nokia und Android-Handys sei betroffen. Vor allem die Schnüffeltechnik der Firma Pinch Media sei häufig in Gratis-Apps eingebaut, beispielsweise in iXPenselt Lite für Finanzplanungen und in der beliebten Musikerkennungs-Software Shazam.

Wir berichten täglich über alle Neuigkeiten zu Smartphones & Tablets. Immer up2date bleibst du ganz einfach:

Klicke den "Gefällt mir"-Button unserer Facebook-Fanseite, cycle unsere Google+ Page oder folge uns einfach auf Twitter