Ein Google Entwickler hat wohl ausversehen den Namen der zukünftigen Android-Version bestätigt. Schon in den letzten Tagen rutschte einem Mitarbeiter Adobes ein wichtiger Hinweis bezugnehmend auf die neue Android-Version heraus. In einer Beschreibung zu einem Flash-Player 10.2 Update wurde Android 3.1 als Versionsnummer angegeben. Dieser Hinweis ist noch wichtiger wie der jetzige, bestätigt aber gewissermaßen die Echtheit des neuen Ausrutschers.

Romain Guy, ein Google-Entwickler, schrieb als Kommentar zu einem Bug auf code.google.com, dass ein Fix dazu in “Ice Cream Sandwich” versprochen wird. Bis jetzt wurde Android 2.4 bzw. 3.1 unter dem Namen “Ice Cream” geführt. Der Zusatz “Sandwich” deutet auf die Zielrichtung Googles hin, eine Einheitslösung für Tablets und Smartphones zu entwickeln. Beide Geräte sollen also wie Sandwich-Scheiben perfekt um das Inneren -in diesem Fall die Software- schmiegen.

Android 3.1 Ice Cream Sandwich

Alle Gerüchte sind derzeit jedoch noch unbestätigt. Weder die Versionsnummer, noch der Name wurde von Google derzeit veröffentlicht. Beides wird wohl auf der Google I/O-Konferenz, die am 10. und 11. Mai stattfindet, bekannt gegeben.

Wir berichten täglich über alle Neuigkeiten zu Smartphones & Tablets. Immer up2date bleibst du ganz einfach:

Klicke den "Gefällt mir"-Button unserer Facebook-Fanseite, cycle unsere Google+ Page oder folge uns einfach auf Twitter