Der chinesische Hersteller Meizu hat geplant, ein Smartphone mit einem extrem scharfen 4 Zoll-Display herauszubringen. Das Smartphone soll auch über einen HDMI-Anschluss verfügen und soll rund 550 US-Dollar kosten. In einem firmeneigenen Blog hat der Chef des Konzerns ein erstes Foto des Modells veröffentlicht, das mit dem Betriebssystem Android laufen soll.

Jack Wong, Firmenchef des Meizu-Konzerns hat selbst ein erstes Bild des neuen Android-Smartphones auf die firmeneigene Homepage geladen, das unter dem Namen Meizu MX veröffentlicht wurde. Angekündigt hatte man das Modell schon Ende 2010 unter dem Namen Meizu M9 II.

Auch erste Angaben über die verbaute Technik sind bereits gemacht worden. Demnach wird das Meizu MX einen 1 GHz schnellen Dual Core Prozessor und einen Cortex-A9-Chipsatz verbaut haben. Daneben soll es auch über einen HDMI-Anschluss verfügen und die Auflösung des 4 Zoll großen berührungsempfindlichen Bildschirms wird nach Angaben des Unternehmenschefs 1.280×854 Pixel betragen.

Ein 16 Gigabyte interner Speicher und ein digitaler koaxialer Audio-Ausgang sind bei dem neuen Meizu MX auch noch mit an Bord. Mit dem Preis von rund 550 Dollar ist das Meizu MX auch ein mehr als konkurrenzfähiges Smartphone auf der großen Angebotspalette der derzeit verfügbaren Exemplare und könnte, so auch die Meinung von Experten, einen ähnlich starken Andrang efahren wie schon das Meizu M9, das in den USA einen durchaus fulminanten Start hinlegte. Ab wann es das Smartphone auch in Deutschland geben wird, ist aber noch nicht bekannt.

Vermutet wird, dass man, wie auch schon beim Meizu M9 auch beim neuen Modell auf Dualband-Unterstützung setzen wird. Damit wären die Geräte auch in Deutschland benutzbar. Der Hersteller gab schon bekannt, dass man das Meizu MX noch bis zum Ende des Jahres freigeben werde.

Wir berichten täglich über alle Neuigkeiten zu Smartphones & Tablets. Immer up2date bleibst du ganz einfach:

Klicke den "Gefällt mir"-Button unserer Facebook-Fanseite, cycle unsere Google+ Page oder folge uns einfach auf Twitter